17/06/26 – Tag 10 Sankt Petersburg with a guide

Tag 10 – Sankt Petersburg with a guide

Der Wecker klingelt um 14:00 Uhr. Drei Stunden Schlaf müssen für uns reichen, denn wir wollen gemeinsam mit den Rustys Sankt Petersburg erkunden.

Einen Tag früher als laut Roadbook geplant sind wir in der Zarenstadt angekommen. Perfekt für einen Tag, bzw. Nachmittag vor Ort.

Wir treffen uns um 15:00 Uhr mit Alexey in der Karl & Friedrich Brauerei, direkt am neuen Stadion von Zenit Sankt Petersburg gelegen.

Der Freund von Alex freut sich über den Besuch und nach einem Gastgeschenk von 2 Kilogramm Kartoffeln werden wir zu einem gemeinsamen Nachmittag in Sankt Petersburgs größtem Biergarten eingeladen.

Bei russischem Schaschlik, gegrilltes Lammhackfleisch, zahlreichen Beilagen und reichlich unterschiedlichen Bieren werden Geschichten und Erfahrungen ausgetauscht. Fachgespräche unter Bierliebhabern.

Die Tausch-Challenge wird erfolgreich mit einer Übergabe von dunklem Bier aus Tromsö gegen 2 Präsentboxen der Karl & Friedrich Brauerei bewältigt. Zusätzlich bekommen wir eine Flasche eines seltenen Collaborationssudes einer finnischen und einer russischen Brauerei.

Anschließend gibt es eine Führung durch die Brauerei und das Gelände mit Sankt Petersburgs größtem Biergarten. Sehr beeindruckend!

Alexey fährt uns in das Zentrum von Sankt Petersburg und gibt uns eine ausführliche Stadtführung vom Auto aus. Eine wirklich faszinierende Stadt, gerade in den weißen Nächten. Im Zentrum lässt er uns aussteigen.

Dort können wir die nächsten zwei Stunden unsere Challenge des Tages absolvieren, die SIM Karten auf gesamt Russland erweitern und gemütlich Kaffee trinken.

Gegen 21:30 Uhr haben wir uns dann im „Red Rum“, einer angesagten Craftbeer Bar verabredet.

Bei leckerem Smörrebröd und Vorspeisen aus Dagestan kommen wir gemeinsam ins Schwärmen und probieren dabei die verschiedensten Bierspezialitäten.

Nach diesen tollen Bieren wollen wir noch ein wenig mehr von Sankt Petersburg sehen und lassen uns zu fünft gegen 23:30 Uhr von zwei Uber-Fahrern (der Dienst funktioniert hervorragend und ist preislich unschlagbar) vom „Red Rum“ in eine der angesagtesten Street Food Locations der Stadt bringen.

Im „Bekitzer“ gibt es von Chefkoch Toni israelisches Essen vom Feinsten. Leckere Falafel, Shawarmas und die besten Cocktails der Stadt.

Dort genießen wir mit ein paar hervorragenden IPAs bestes Essen und sind uns einig, dass Sankt Petersburg auf jeden Fall eine extra Reise wert ist. 3-4 Tage sollte man schon veranschlagen.

Um 00:45 beenden wir dann den Abend bei einem Wodka und verabreden uns für einen Abschied beim gemeinsamen Mittagessen am nächsten Tag.

Jetzt wird der fehlende Schlaf nachgeholt bevor es morgen vorzeitig nach Estland geht. Wir freuen uns aufgrund der tollen Tipps von Alexey schon jetzt auf die Hauptstadt Tallin.

Start mit Kilometerstand: 277.274 km

Aktueller Kilometerstand 277.274 km

Gefahrene Strecke 0 km