Kreisverkehr – Die Route.

Egal welche Route wir wählen werden: Es geht im Kreis!

Der Baltic Sea Circle ist ein Abenteuer und keine geführte Tour! Bei der Routenwahl sind wir komplett auf uns alleine gestellt. Wir bekommen keinen bestimmten Weg vorgegeben, dem wir folgen müssen. Wo wäre der Spaß, wenn alle Rallye-Teams in einer langen Autoschlange um die Ostsee brausen? Genau! Wir biegen dort ab, wo es für uns am abenteuerlichsten ist.

Und wenn das noch nicht genug ist für uns, dann können wir die am Start ausgehändigten Informationen im Roadbook richtig entschlüsseln, und haben die Chance an weiteren atemberaubenden Plätzen wertvolle Punkte für die Gesamtwertung zu erzielen.

Folgende Etappen werden wir uns vornehmen:

  • Anreisetag 1: Heideck – Hannover (ca. 500 km)
  • Anreisetag 2: Hannover – Hamburg (200 km)
  • 1 Tag: Hamburg – Südschweden (ca. 550 km)
  • 2 Tag: Südschweden – Provinz Örebro (ca. 550 km)
  • 3 Tag: Provinz Örebro – Provinz Jämtland (ca. 600 km)
  • 4 Tag: Provinz Jämtland – Bodø (ca. 750 km)
  • 5 Tag: Bodø – Lofoten (ca. 250 km)
  • 6 Tag: Lofoten – Tromsø (ca. 450 km)
  • 7 Tag: Tromsø – Nordkap (ca. 550 km)
  • 8 Tag: Nordkap – Kirkenes (ca. 500 km)
  • 9 Tag: Kirkenes – Kandalakshky District (ca. 550 km)
  • 10 Tag: Kandalakshky District – Petrosawodsk (ca. 700 km)
  • 11 Tag: Petrosawodsk – St. Petersburg (ca. 450 km)
  • 12 Tag: St. Petersburg – Tallinn (ca. 400 km)
  • 13 Tag: Tallinn – Riga (ca. 350 km)
  • 14 Tag: Riga – Kaliningrad (ca. 450 km)
  • 15 Tag: Kaliningrad – Dziwnów (ca. 550 km)
  • 16 Tag: Dziwnów – Hamburg (ca. 450 km)
  • Rückreise: Hamburg – Heideck (ca. 700 km)

Wenn wir das alles geschafft haben, werden wir ca. 9.500 Kilometer zurückgelegt haben.


Bild: http://balticrally.superlative-adventure.com/